DENIOS AG
Mythenstrasse 4
5430 Wettingen

Tel.: 056 417 60 60
Fax: 056 417 60 61
E-Mail: info@denios.ch
Internet: www.denios.ch

Sammelbox Batterien

(11 Artikel in 11 Ausführungen)

Sammelboxen für Batterien und andere Sonderabfälle wie Neon- oder Leuchtstoffröhren gehören in jeden Betrieb. Mit steigender Anzahl der Mitarbeiter kommen auch grössere Behälter zum Einsatz.

Filter
11 von 11 Produkten

Wissen zum Thema

Produktwelt

Sicher ins Jahr 2022: Das ist neu bei DENIOS!

Starten Sie sicher ins Jahr 2022 – mit zahlreichen neuen Lösungen und Services aus der DENIOS Welt! Die Highlights haben wir hier für Sie im Überblick. Sehen Sie sich unsere Produktneuheiten an, blättern Sie im DENIOS Hauptkatalog 2022 und entdecken Sie neue Fachpublikationen im DENIOS Download Center.

Weiterlesen
Artikel

Mobile Bindemittel-Notfall-Sets: Gefahrstoff-Leckagen schnell und überall bekämpfen.

Während im Lager eher stationäre Lösungen mit grosser Aufnahmekapazität benötigt werden, bieten mobile Notfall-Sets von DENSORB® mehr Flexibilität und Schnelligkeit, zum Beispiel bei der Versorgung einzelner Arbeitsplätze, Maschinen und Anlagen oder zur Ausrüstung von Servicefahrzeugen.

Weiterlesen
Artikel

Lithium-Akkus laden: Kennen Sie Ihre Sorgfaltspflichten?

Erfahren Sie, welche Sorgfaltspflichten Sie beim Laden von Lithium-Akkus unbedingt einhalten sollten, um die Sicherheit in Ihrem Betrieb zu erhöhen und unnötige Komplikationen im Versicherungsfall zu vermeiden.

Weiterlesen
Artikel

Pioniere der Green Mobility setzen auf Sicherheitsprodukte von DENIOS

Viele DENIOS Kunden entwickeln bereits heute die Lösungen von morgen und treiben die Verkehrswende massgeblich voran – auf der Strasse, auf der Schiene, zu Wasser und in der Luft. Wir unterstützen sie auf diesem Weg mit der passenden Sicherheitstechnik und unserem Know how. Lesen Sie einige spannende Anwendungsfälle aus der Praxis!

Weiterlesen
Weitere Artikel laden 4 von 27 Artikel wurden geladen

Wissenswertes rund um die Entsorgung von Batterien und Leuchtstoffröhren

Welche Gefahren entstehen bei der falschen Entsorgung von Batterien?

Batterien enthalten Schwermetalle und viele weitere Gefahrstoffe, die auf keinen Fall in die Umwelt gelangen dürfen. Schwermetalle können sich in der Umwelt und der Nahrung festsetzen und so Pflanzen, Tiere und Menschen schaden. Quecksilber ist hochgiftig für den Menschen und kann das Nerven- und Fortpflanzungssystem nachhaltig schaden. Auch das mittlerweile fast komplett verbotene Cadmium kann krebserregend wirken und Nierenschäden auslösen. Blei schädigt nicht nur verschiedene menschliche Organe, sondern ist zusätzlich hochgiftig für Wasserorganismen. Eine falsche Entsorgung – gerade in grossen Mengen – kann daher gravierende Umweltschäden auslösen.

Batterien dürfen auf keinen Fall über den normalen Hausabfall entsorgt werden, sondern müssen nach Nutzung gesammelt und speziell recycelt werden. Die Verkaufsstellen von Batterien sind gesetzlich verpflichtet, Altbatterien wieder zurückzunehmen. Gleichzeitig sind auch die Nutzer in der Pflicht, diese bei Sammelstellen oder in den Verkaufsstellen abzugeben. Durch geregelte Vorgänge können viele Stoffe wiedergewonnen und recycelt werden. Dies schont Umwelt und Ressourcen.

Was mache ich, wenn eine Batterie ausläuft oder eine Leuchtstoffröhre zerbricht?

Fassen Sie die Batterie oder Leuchtstoffröhre auf keinen Fall mit blossen Händen an, sondern verwenden Sie geeignete Handschuhe. Die auslaufende Flüssigkeit sollte mit Tüchern aufgenommen werden, die anschliessend in einem luftdichten Gefäss gleich wie die Altbatterien zu entsorgen sind. Mögliche Splitter oder Scherben sollten nicht mit einem normalen Besen oder Staubsauger aufgenommen werden, sondern ebenfalls mit Tüchern und Kartonresten. Waschen Sie Kleidungsstücke, die mit den auslaufenden Flüssigkeiten in Kontakt gekommen sind oder entsorgen Sie diese bei starker Kontamination.

Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an oder füllen Sie das Formular aus, wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Mo – Fr: 8:00 – 12:00 Uhr | 13:00 – 17:00 Uhr