Thermotechnik

Um Ihre Stoffe auf ein spezifisches Temperaturniveau zu bringen, muss dem Prozess zunächst Energie – beispielsweise in Form von elektrischem Strom – zugeführt werden. Die zugeführte Energie wird dann in thermische Energie zum Heizen, Kühlen oder Klimatisieren umgewandelt, die per Wärmetauscher von einem Stoffstrom (z.B. Luft) auf Ihre Produkte übertragen wird. Eine hohe Energieeffizienz spart bares Geld. Dafür sind eine punktgenaue Energieübertragung und eine optimale Wärmedämmung entscheidend, so wie sie bei DENIOS Wärme- und Kühlkammern zu finden sind.


DENIOS Thermotechnik im Überblick

Jede unserer Thermokammern unterliegt dem Anspruch, das zugesicherte thermische Niveau schnell und zuverlässig zu erreichen – auch bei schwankenden Umgebungstemperaturen. Dies zu gewährleisten ist die Aufgabe der zentralen Komponenten aus Wärmeübertrager, Luftverteilung, hochwertiger Dämmmaterialien und einer präzisen Regelung. All diese Komponenten sind optimal aufeinander abgestimmt. Darauf aufbauend erfolgt die Individualisierung mit einer Vielzahl an Ausstattungsvarianten in Bezug auf Tore, Heizung, Lüftung, Brandschutz und viele weitere. So wird jedes System individuell auf den Bedarf zugeschnitten – und das zu attraktiven Preisen.

DENIOS Thermokammern bieten Ihnen thermische Aufbereitung mit Mehrwert:

  • zuverlässige Temperaturkonstanz

  • energiesparend und effizient

  • geringe Betriebskosten

  • kurze Aufheizzeiten

  • Auffangwanne nach WHG

  • Ausführung nach Maschinen-RL 2006/42/EG und DIN EN 746-1

  • sowie EN 1090

  • brandgeschützte Ausführung (optional)

  • explosionsgeschützte Ausführung nach ATEX-RL-206/34/EG (optional)

  • GMP-konforme Ausführung (optional)

  • silikonfreie Auslegung (optional)

Standardaufbau

Ein massiver Rahmen aus verschweissten Stahlprofilen und eine zertifizierte Auffangwanne nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG) bilden die Basis für unsere Thermokammern. Durch die allseitige Dämmung werden Wärmebrücken auf ein Minimum reduziert. Das verwendete Dämmmaterial besteht aus 100 mm starken Sandwichelementen mit Mineralwolle-Kern, welche eine Feuerwiderstandsklassifizierung von EI 120 (nach EN 13501) aufweisen. Im wärmegedämmten Türbereich sorgen umlaufende Silikondichtungen und Drehriegelverschlüsse für ein Minimum an Energieverlusten. Heizregister und Steuerung werden Ihrem Bedarf entsprechend ausgelegt. Auch über Stellkapazität und Ausführung entscheiden Sie.

Funktionsprinzip

Im oberen Bereich der Thermokammer wird die Luft mittels eines Radialventilators angesaugt und über einen nachgeschalteten Wärmetauscher erhitzt. Durch Luftleitkanäle wird die erwärmte Luft unterhalb der Produkte wieder eingeleitet. Durch die turbulente Luftströmung wird eine zügige und homogene Erwärmung der eingestellten Produkte gewährleistet. Das Zusammenspiel zwischen Wärmetauscher und Luftführung, Ventilator und Luftkanalgeometrie ist für die gleichmässige Temperaturverteilung in der gesamten Anlage von entscheidender Bedeutung.

Die Grafik zeigt eine Prinzipskizze der Thermokammer: Turbulente Umströmung der Gebinde für eine effiziente Erwärmung.

Turbulente Umströmung der Gebinde für eine effiziente Erwärmung

Praxisberichte Thermotechnik

Erfahren Sie mehr über unsere bisherigen Projekte! 

In der Rubrik "Praxisbeispiele" haben wir interessante Projektberichte aus dem Bereich Thermotechnik für Sie zusammengestellt. Sie erhalten praxisnahe Einblicke in das breite Feld der massgeschneiderten Lösungen und erfahren, wie andere Unternehmen aus den verschiedensten Branchen individuelle DENIOS Lösungen einsetzen.

Praxisberichte lesen