DENIOS AG
Gass 5
5242 Lupfig

Tel.: 056 417 60 60
Fax: 056 417 60 61
E-Mail: info@denios.ch
Internet: www.denios.ch

In 3 Schritten zur passenden Pumpe

Pumpen ermöglichen das sichere und passgenaue Abfüllen, z.B. aus einem Fass in kleinere Gebinde. Je nach Anforderung sind sie in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Wichtig für die optimale Produktauswahl sind zum Beispiel die Behältergrösse, der gewünschte Antrieb und nicht zuletzt die Eignung der Pumpe für das abzufüllende Medium. Wie Sie die optimale Pumpe für Ihre Anwendung finden, verraten wir im Folgenden.

1. Welcher Stoff soll mit der Pumpe gefördert werden?

Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl der geeigneten Pumpe ist der zu fördernde Stoff. Flüssigkeiten sind höchst unterschiedlich in ihrer Viskosität und ihren chemischen Eigenschaften. Es gibt keine Pumpe, die zufriedenstellend alle Medien fördern kann – und die Pumpe muss natürlich auch gegen das abzufüllende Medium beständig sein. Je nach Anforderung sind Pumpen daher für unterschiedliche Gefahrstoffe optimiert.

Pumpen für Mineralölprodukte

Diese Pumpen sind optimiert zur Förderung von Mineralölen, Biodiesel, Maschinenölen, Hydraulikölen, Kühlemulsionen oder Frostschutzmitteln.

Produkte anzeigen

Pumpen für Chemikalien, Säuren und Laugen

Diese Pumpen sind beständig gegenüber Chemikalien, Säuren, Laugen oder Reinigungsmitteln. Wählen Sie aus einem umfangreichen Sortiment für vielfältige Anwendungen.

Produkte anzeigen

Pumpen für entzündbare Medien

Pumpen, die im Ex-Bereich angewendet werden, müssen strengen Sicherheitsrichtlinien genügen. Spezielle ex-geschützte Pumpen sind mit vielfältigen Merkmalen ausgestattet und nach ATEX und IEC EX zugelassen.

Produkte anzeigen

Pumpen für Lebensmittel

Speziell zur Förderung von Lebensmitteln, Kosmetika oder Pharmaartikeln verfügen diese Pumpen über lebensmittelgerechte Anschlüsse und eine hohe Oberflächenqualität. Auch für Raps- oder Pflanzenöle sind Modelle verfügbar.

Produkte anzeigen

Wir ermitteln die passende Pumpe für Ihren Stoff

Sie sind sich nicht sicher, welche Pumpe für Ihr Medium geeignet ist? Senden Sie uns das Sicherheitsdatenblatt des Stoffes an info@denios.ch und wir beraten Sie gerne zu der für Sie passenden Lösung.

2. Welcher Pumpen-Antrieb wird für die Anwendung benötigt?

Manuell, elektrisch, akkubetrieben oder Druckluft? Je nachdem, wie oft und für welche Fördermengen Sie Ihre Pumpe einsetzen möchten, bieten sich unterschiedliche Antriebssysteme an. Während elektrische und Druckluftpumpen in der Regel für grössere Behälter ausgelegt sind und vor allem ein schnelles Abfüllen grosser Mengen ermöglichen, sind Handpumpen eher für das gelegentliche Abfüllen kleinerer Mengen geeignet. Auch die Viskosität der zu fördernden Medien hat einen erheblichen Einfluss auf die Auswahl des Antriebssystems. Bei der Entscheidung zwischen einer elektrischen, akkubetriebenen oder mit Druckluft betriebenen Pumpe kommt es auf die im Betrieb vorhandenen Anschlüsse an. Bei besonders schwierig zu fördernden Stoffen können Druckluftpumpen oft die besten Resultate erzielen. Im Folgenden haben wir Ihnen die wichtigsten Vor- und Nachteile der verschiedenen Pumpen-Antriebe zusammengestellt.

Elektrische Pumpen

Elektrische Pumpen sind die bewährten Klassiker zum Ab- und Umfüllen flüssiger Stoffe aus den verschiedensten Gebinden – vom Kanister bis zum IBC Container. Sie sorgen für effizientes und ergonomisches Arbeiten bei grösseren Fördermengen und / oder beim regelmässigen Einsatz.

Zu den elektrischen Pumpen
Vorteile
effizient und ergonomisch bei nahezu allen Stoffen
effizient und ergonomisch bei grossen Fördermengen
für häufigen und / oder dauerhaften Betrieb geeignet
Nachteile
Stromanschluss vor Ort erforderlich

Akkupumpen

Akkupumpen ermöglichen das netzunabhängige, kabellose Ab- und Umfüllen – ideal für den mobilen Gebrauch, zum flexiblen Einsatz an mehreren Arbeitsplätzen und überall dort, wo kein Anschluss verfügbar ist. Akkupumpen eignen sich für dünnflüssige, wässrige bis leicht viskose Medien. Zur Vermeidung von Ladepausen können Wechselakkus vorgehalten und einfach ausgetauscht werden.

Zu den Akkupumpen
Vorteile
mobil und flexibel einsetzbar
komplett unabhängig von vorhandenen Anschlüssen
effizient und ergonomisch bei häufigem Einsatz mit dünnflüssigen, wässrigen bis leicht viskosen Medien
Nachteile
nicht geeignet für sehr zähflüssige Stoffe

Druckluftpumpen

Eine Druckluftpumpe ist besonders leistungsstark und daher oft die richtige Wahl für besonders schwierig zu fördernde Medien. Dazu zählen Stoffe mit extrem hoher Viskosität oder auch abrasive bzw. feststoffhaltige Substanzen.

Zu den Druckluftpumpen
Vorteile
geeignet für extrem zähflüssige und schwierig zu fördernde Stoffe
effizient und ergonomisch bei grossen Fördermengen
für häufigen und / oder dauerhaften Betrieb geeignet
Nachteile
Druckluftanschluss vor Ort erforderlich

Manuelle Pumpen

Manuelle Pumpen funktionieren mit Hand- oder Fussbetrieb. Sie sind eine kostengünstige Alternative bei gelegentlicher Anwendung und kleinen Fördermengen dünnflüssiger Stoffe. Sogar die Entnahme kleinerer Mengen aus grösseren Gebinden wie z.B. Fässern ist möglich: Je nach Modell ist das Tauchrohr auf die Behältertiefe einstellbar.

Zu den manuellen Pumpen
Vorteile
mobil und flexibel einsetzbar
komplett unabhängig von vorhandenen Anschlüssen
kostengünstig
Nachteile
hoher Kraft- und Zeitaufwand bei grossen Fördermengen
nicht geeignet für zähflüssige Stoffe
ggf. nicht für grosse Förderhöhen geeignet
nicht für den Dauereinsatz geeignet

3. Aus welchem Gebinde soll abgepumpt werden?

Auch der Behälter, aus dem die Flüssigkeit gefördert werden soll, ist entscheidend für die Pumpenauswahl. Denn je nachdem, ob Sie aus kleinen Kanistern, Fässern oder 1.000 Liter IBC abpumpen möchten, muss die Pumpe über die passende Tauchtiefe und Förderleistung verfügen. Auch muss der Anschluss der Pumpe zum Gewinde des jeweiligen Behälters passen. Wir bieten Ihnen hier eine grosse Auswahl verschiedener Pumpentypen – von der Mini-Pumpe bis zur Tankpumpe. Falls das Gewinde mal nicht passt, können Sie auf einen Gewindeadapter zurückgreifen.

Behälterpumpen

Behälterpumpen eignen sich zum Fördern von Flüssigkeiten aus kleineren Gebinden. Dazu zählen Flaschen, Kanister, Ballons oder kleinere Fässer bis 60 Liter.

Zu den Behälterpumpen

Fasspumpen

Fasspumpen sind speziell für das Ab- und Umfüllen aus Fässern entwickelt. Achten Sie bei der Auswahl auf die passende Tauchtiefe für die jeweilige Fassgrösse sowie auf das Gewinde. Insbesondere bei Kunststofffässern kann letzteres variieren.

Zu den Fasspumpen

Containerpumpen

Containerpumpen sind für 1.000 Liter IBC und entsprechend hohe Fördermengen ausgelegt. Sie verfügen über eine grosse Tauchtiefe.

Zu den Containerpumpen

Tankpumpen

Speziell für das Abfüllen aus Tanks führen wir Tankpumpen mit extra grosser Tauchtiefe und passenden Anschlüssen.

Zu den Tankpumpen

Pumpen für Spezialanforderungen

Spezielle Anwendungen erfordern auch spezielle Pumpen. Daher finden Sie im umfangreichen DENIOS Sortiment auch zahlreiche Pumpen für besondere Anforderungen. Zum Beispiel gasdichte Pumpen für geruchsfreies Abfüllen von stark riechenden Stoffen wie z.B. Ammoniak. Oder Mini-Pumpen für das sichere Abfüllen von Kleinmengen im Laborbereich. In unserem Sortiment finden Sie auch mobile Pumpensysteme, welche z.B. die Leistungsfähigkeit einer elektrischen Pumpe mit optimaler Flexibilität verbinden. Trockenlaufgeeignete Pumpen sind die Lösung für Anwendungen, bei denen eine Entleerung von unten (Bodenablauf) erforderlich ist.

Tipps und Zubehör für sicheres und wirtschaftliches Pumpen

Pumpen-Zubehör für mehr Effizienz

Für optimale Ergebnisse beim Ab- und Umfüllen können Sie bei DENIOS auf ein breites Zubehörprogramm zurückgreifen. Hier finden Sie z.B. Durchflusszähler, Füllstandsanzeigen oder Fasskeile zum Schrägstellen von Fässern für eine optimale Entleerung. Fasspumpen verfügen in der Regel über passende Fassgewinde für den jeweiligen Einsatzbereich bzw. passend zum Behältermaterial. Für alle übrigen Anwendungsfälle haben wir passende Gewindeadapter für die gängigen Gebindegrössen im Programm.

Pumpen-Zubehör für optimale Sicherheit

Bevor Sie mit Ab- oder Umfüllarbeiten beginnen, sollten Sie sich entsprechend vorbereiten und geeignete Persönliche Schutzausrüstung (PSA) anlegen. Dazu gehören mindestens Schutzbrille und Schutzhandschuhe. Je nachdem, welchen Stoff Sie fördern wollen und was Ihre Betriebsanweisung vorgibt, benötigen Sie ggf. auch weitere Ausstattung wie z.B. eine Kittelschürze zum Schutz des Körpers oder geeigneten Atemschutz. Werden Arbeiten von Einzelpersonen ausgeführt, sind Überwachungsmassnahmen zu treffen, die eine schnelle Verfügbarkeit von Hilfsmassnahmen im Ernstfall ermöglichen. Beim Fördern entzündbarer Flüssigkeiten müssen ggf. Erdungsmassnahmen ergriffen werden, um statische Elektrizität abzuleiten.

Ausserdem sollten Sie Vorkehrungen zum Zurückhalten von Tropfverlusten treffen. Besonders beim Herausziehen der Pumpe kann nachlaufende Flüssigkeit austreten. Sicherheitsständer für Fasspumpen mit integriertem Auffangbehälter bieten hier zuverlässigen Schutz. Aber auch während der Anwendung sollten Sie Vorsicht walten lassen. Es empfiehlt sich, die Ab- und Umfüllarbeiten nur in eigens dafür vorgesehenen Bereichen durchzuführen, die sich nicht innerhalb von Durchgängen oder Verkehrswegen befinden. Halten Sie ggf. auch geeignete Bindemittel vor. Zum Auffangen von Tropfverlusten können Sie den Behälter auf einer Auffangwanne platzieren, spezielle Abfüllpodeste nutzen und / oder Trichter zum sicheren Einleiten der Flüssigkeiten verwenden. Bei festen Abfüllplätzen ist es sinnvoll, das Gefahrstoff-Leckage-Warnsystem SpillGuard® in entsprechenden Auffangwannen zu platzieren. Dieses detektiert austretende Gefahrstoffe rechtzeitig und löst in diesem Fall einen optischen und akustischen Alarm aus.

Wir beraten Sie gerne!

Ob am Telefon, via E-Mail oder persönlich bei Ihnen vor Ort - wir helfen Ihnen und beraten Sie gerne. Sprechen Sie uns an.

Kostenlose Fachberatung 056 417 60 60

Ähnliche Beiträge

Poster

Poster Sichere Absaugung gefährlicher Dämpfe und Stäube

Das STOP-Prinzip hilft Ihnen, geeignete Schutzmassnahmen bei der Absaugung zu bestimmen.

Weiterlesen
Produktwelt

Sicher ins Jahr 2023: Das ist neu bei DENIOS!

Starten Sie sicher ins Jahr 2023 – mit zahlreichen neuen Lösungen und Services aus der DENIOS Welt! Die Highlights haben wir hier für Sie im Überblick. Sehen Sie sich die Produktneuheiten im DENIOS Onlineshop an und blättern Sie im DENIOS Hauptkatalog 2023. Besuchen Sie außerdem unseren neuen digitalen Showroom und entdecken Sie das DENIOS Download Center im neuen Look.

Weiterlesen
Online Schulung

Gratis-Webinar Ausgelaufene Gefahrstoffe professionell eindämmen und aufnehmen

In diesem kostenlosen Live-Webinar erfahren Sie, wie Sie in Ihrem Tagesgeschäft ein fachgerechtes Leckagemanagement gewährleisten und Unfälle vermeiden können.

Datum: Montag, 14. November 2022 Dauer: 10:30 - 11:00 Uhr plus offene Fragerunde im Anschluss

Weiterlesen
Ratgeber

Bindemittel Ratgeber. Zum optimalen Bindemittel

Ob Tropfverluste an Maschinen bei der täglichen Arbeit oder Notfallversorgung im Leckagefall – Bindemittel helfen Ihnen dabei, unkalkulierbare Risiken und damit verbundene Kosten zu vermeiden. DENSORB® Bindemittel sind erhältlich für verschiedenste Anwendungen und in vielen praktischen Ausführungen.

Weiterlesen
Video

Lehrvideos DENSORB® Ölsperren

Bei der Bekämpfung von Ölschäden auf Gewässern zählen Schnelligkeit und reibungslose Abläufe. Unser Ölsperren-Experte erläutert Ihnen den Aufbau und die Anwendung der verschiedenen DENSORB® Systeme sowie die Grundlagen zum fachgerechten Einsatz von Ölsperren.

Weiterlesen
Interview

Im Notfall richtig reagieren – Unser Academy Referent zeigt wie

Tobias Authmann ist Diplom-Biologe und seit vielen Jahren als Fachreferent für Gefahrstofflagerung und Arbeitssicherheit für die DENIOS Academy tätig. In seiner Praxis-Schulung „Leckage-Notfall-Training“ vermittelt er das nötige Know-how zur Vermeidung und Bekämpfung von Gefahrstoffleckagen. Wir haben mit ihm über seine Erfahrungen gesprochen.

Weiterlesen
Weitere Artikel laden 6 von 80 Artikel wurden geladen
i

Die Fachinformationen auf dieser Seite wurden sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet. Dennoch kann die DENIOS SE keine irgendwie geartete Gewährleistung oder Haftung, sei es vertraglich, deliktisch oder in sonstiger Weise, für Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit weder gegenüber dem Leser noch Dritten gegenüber übernehmen. Die Verwendung der Informationen und Inhalte für eigene oder fremde Zwecke erfolgt also auf eigene Gefahr. Beachten Sie in jedem Fall die örtlich und aktuell geltende Gesetzgebung.

Menü
Anmelden
Ihr WarenkorbZum Warenkorb hinzugefügt
Zum Warenkorb
Wir beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an oder füllen Sie das Formular aus, wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Mo – Fr: 8:00 – 12:00 Uhr | 13:00 – 17:00 Uhr