16.12.2015
Kategorie: Pressemitteilungen, Homepage

DENIOS wächst 2016 weiter: Grundsteinlegung für Produktionsneubau in Tschechien

Die positive Entwicklung eines Unternehmens macht sich nicht nur in Zahlen bemerkbar. Bei vollen Auftragsbüchern stossen Produktionsstätten schnell an ihre Grenzen. Aus diesem Grund legte DENIOS vor kurzem feierlich den Grundstein für eine moderne Produktionsstätte am Standort Strakonice. Fertigstellung und Inbetriebnahme sind für Mai 2016 geplant.

Symbolischer Akt: der erste Hammerschlag am Produktionsneubau in Strakonice

Symbolischer Akt: der erste Hammerschlag am Produktionsneubau in Strakonice

Das neue Gebäude wird viel Raum für Produktion und Verwaltung bieten

Das neue Gebäude wird viel Raum für Produktion und Verwaltung bieten

Neubau begünstigt optimierte Prozesse

"Es ist eng geworden", betont DI Jan Matejka (Denios CZ), wenn er sich in der knapp 2.700 m2 grossen Produktionshalle umsieht. Auch die zusätzlich angemieteten 1.000 m2 Lagerfläche reichen für das weitere Wachstum nun absolut nicht mehr aus. Neben Containern produziert das tschechische Werk bisher schwerpunktmässig Auffangwannen aus Stahl und Metall-Komponenten.

Das neue Werk wird erheblich grösser. Die Produktion wird zukünftig auf einer Fläche von rund 7.100 m2 ihrem Tagewerk nachgehen. Die neue Produktionshalle wird aus vier Hallenschiffen bestehen, die für optimierte Fertigungsprozesse konzipiert wurden. Neben der räumlichen Erweiterung wird auch in neue Produktionsverfahren investiert. So wird ab 2016 im Laser-Kant-Verfahren gefertigt. Darüber hinaus wird neben dem Verfahren der Nasslackierung auch Pulverlackierung zum Einsatz kommen. Erfreulich ist auch der erhebliche Zugewinn an Büro- und Sozialräumen. Ein dreigeschossiges Verwaltungsgebäude wird in das Gesamtkonzept integriert. Als Hersteller und Entwickler von Umweltschutz-Produkten legt DENIOS selbstverständlich auch grössten Wert auf eine energetisch optimierte Bauweise der neuen Produktionsstätte.

Positive Entwicklung des Standortes

DENIOS Tschechien wurde 1998 gegründet und wurde bis 2001 als "verlängerte Werkbank" der DENIOS AG angesehen. Seit 2002 bedient das Werk neben dem tschechischen auch den slowakischen Markt. In den letzten 5 Jahren konnte das Werk in Strakonice beachtliche 50% Umsatzwachstum verzeichnen und beschäftigt aktuell rd. 80 Mitarbeiter. Die Produktion läuft derzeit bereits im 3-Schicht-Betrieb, so dass die Kapazitätsgrenzen der Produktionsstätte mittlerweile erreicht sind. Bereits 2012 legte DENIOS die Basis für die Expansion im europäischen Nachbarland. Das Unternehmen erwarb ein 44.200 m2 grosses Grundstück von der Stadt Strakonice. Mit der Grundsteinlegung erfolgte nun der Start für die 7,8 Mio. €-Investition.

Ansprechpartner Presse

Sie haben Fragen oder Anregungen?
Bitte treten Sie mit uns in Kontakt.

   

Marco Maritschnigg
Public Relations

Tel.: +49 (0)5731 753 306
Fax.: +49(0)5731 753 197
E-Mail: presse@denios.de